Märkte

Am Güldenwerther Bahnhof kommen Trödler das ganze Wochenende auf ihre Kosten. Der Bahnhofsvorplatz verwandelt sich in einen nostalgischen Festplatz mit einer Bühne, einem Dampfkarusell, "Hau den Lukas", einer Schiffsschaukel, einer Eisenbahn für Kinder und weiteren Attraktionen. Für Musik sorgen verschiedene Remscheider Chöre, Bands und Drehorgelspieler, die auf den Straßen und auf der Bühne spielen und singen werden. Im Biergarten und an Imbißständen können Verschnaufpausen eingelegt werden. Die Volksbank Remscheid-Solingen prägt mit einem historischen Fallhammer Münzen mit dem Brückenmotiv.

Nostalgischer Festplatz

Die offiziellen Veranstaltungszeiten sind Samstag: 11 bis 22 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr. Mit dabei sind: die Beale-Street-Jazz-Band, die Armstrong Siddeley-Country-Band, sowie die Gruppen Jokebox und Timeless, das Posaunenquartett der Bergischen Symphoniker, das Bundesbahnorchester Wuppertal, der Remscheider Kinderchor, der MGV Klausen, der MGV Honsberg, der Hazet-Männerchor, der MC Flügelrad Glocke, die Druegschlieper und die Donnerkiele (Drehorgel) das Puppenburger Turntheater u.a. Achtung! Die Güldenwerther Bahnhofgstraße ist an beiden Veranstaltungstagen für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Die offiziellen Veranstaltungszeiten sind Samstag: 11 bis 22 Uhr, Sonntag 11 bis 18 Uhr.

Bergische Bahnen

Bahnhof Lennep: Die Interessengemeinschaft Bergische Bahnen (IGBB) zeigt am Lenneper Bahnhof Lokomotiven der Deutschen Bahn AG. Außerdem gibt es einen Eisenbahntrödelmarkt, eine Modellbahnausstellung, eine Fünf-Zoll-Kindereisenbahn und Pendelfahrten mit einer 52er Dampflok (Karten am Bahnhof Lennep).

Beide Tage 11 bis 18 Uhr.

Handwerker

Am Festwochenende zeigen etwa 140 Handwerker aus ganz Deutschland und sogar aus Riga, wie das Handwerk vor 100 Jahren ausgesehen hat. Dieser historische Markt zieht sich von der Brücke über die Müngstener Straße über die Wupperinsel zur Burg hinauf (ab 11 Uhr).